Copyright 2019 - Custom text here

 

 

 

♦   Parkett

Das Holz, in der Regel Hartholz von Laubbäumen, wird dafür in kleine Stücke gesägt und nach bestimmten Mustern zusammengesetzt. Das Holz wird immer so eingebaut, dass die Holzfaser horizontal liegt. Holzböden, bei denen die Jahresringe sichtbar sind, also die Fasern vertikal stehen, nennt man Holzpflaster (Holzstöckelpflaster). Einen großformatigen Holzboden aus langen Brettern nennt man Dielenboden. Parkett gilt als hochwertiger Fußbodenbelag, benötigt wegen des Aufbaus aus kleinteiligen Holzstücken im Gegensatz zum Dielenboden einen tragfähigen Untergrund. Durch seine geschlossenen Flächen ist er sehr hygienisch.

 

♦   Kork

Als Kork wird in der Botanik die Zellschicht zwischen Epidermis und Rinde bezeichnet. Im Alltagsgebrauch wird mit dem Begriff Kork das Material aus der Rinde der Korkeiche bezeichnet, aus dem vor allem Korken gewonnen werden. Kork wird zudem aus der Borke des asiatischen Amur-Korkbaums gewonnen. Weltweit größter Korkproduzent ist Portugal.

 

♦   Vinyl / Biovinyl

PVC-Bodenbeläge konnten sich im gewerblichen Bereich bereits seit Jahrzehnten bewähren. Mittlerweile sind Vinylböden auch im privaten Wohnraum angekommen und gehören inzwischen zu den gefragtesten Bodenbelägen. Neben den sehr guten Hygieneeigenschaften überzeugen Vinylböden auch durch das besonders gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Des Weiteren bieten Designböden wie Vinyl unzählige Möglichkeiten zur individuellen Raumgestaltung.

 

♦   Laminat

Als Laminatfußböden bezeichnet man einen Fußbodenbelag, der durch einen schichtweisen Aufbau aus hauptsächlich einer Holzfaserplatte, Papier und Melamin-Klebstoff besteht. Eine der positivsten Eigenschaften ist die einfache und schnelle Installation. Ein sehr wichtiges Merkmal der Qualität des Laminats ist seine Kompatibilität mit einer eventuellen Fußbodenheizung.

 

♦   Trockenestriche

Trockenestrich ist eine praktische, einfach Alternative zu flüssigen Estrichen, der schnell und unkompliziert verlegt werden kann. Durch die vielen unterschiedlichen Estrichelemente ist eine Anpassungsmöglichkeit für fast alle baulichen Bedingungen gegeben. Der wichtigste Vorteil von Trockenestrich ist, dass er nach dem Verlegen innerhalb von 24 Stunden, nach Aushärten des Klebers, sofort weiterverarbeitet und auch belegt werden kann, während bei Zementestrich bis zu drei oder vier Wochen vergehen können, bis die Belegreife erreicht ist. 


         


Ein Fußboden aus Holz ist Ausdruck der persönlichen Individualität, er muss einfach zu Ihnen und ihrer Umgebung passen. Daher beraten wir Sie detailliert und ausführlich und können mit unseren starken Partnern aus der Fußbodenherstellung garantiert für jeden Haushalt und Betrieb einen passenden Boden präsentieren. 

Und wenn Sie sich nicht genau wissen, was es für ein Bodenbelag sein soll, oder unentschieden sind, wir zeigen Ihnen gerne die Besonderheiten und Vorteile von Parkett, Laminat, Designböden, Korkböden und vielen weiteren Fußböden gegenüber anderen Bodenbelägen. 

Aber natürlich ist auch die Pflege und Aufbereitung ein sehr wichtiger Bestandteil im Lebenszyklus eines Fußbodens. Holzböden können über Jahrhunderte überstehen und sehen nach einer professionellen Aufbereitung aus wie neu. Mit unseren Pflege- und Aufbereitungsmitteln können sie ihr Parkett oder Massivholzboden in neuem Glanz erstrahlen lassen. 

Verschiedene Materialien, wie z.B. verschiedene Parekttbodenarten, Dielen, Kork oder andere Materialien wie Tropenholz Variationen für Terrassenböden oder ähnliches. Verwendung von ökonomischen Materialien, Erläuterungen zu Herkunftsländern und Gebieten oder deren Verarbeitungen.